+39 0472 647 122
Email address protected

Traumhaft wandern in Sterzing und Umgebung

Gipfeltouren und Almenglück

Im Sommer ist das Wandern in Sterzing und Umgebung natürlich die beliebteste Freizeitmöglichkeit. Rund um Sterzing und in den Seitentälern erwarten Sie idyllische Almen, hochalpine Hütten und atemberaubende Gipfel.

Gerne können Sie auch mit der Seilbahn, den einen oder anderen Aufstieg verkürzen. Familien fühlen sich auf panoramareichen Rundwegen wohl, ambitionierte Bergsteiger wagen sich ins Hochgebirge und in die Welt der Dreitausender vor.

Gerne möchten wir Ihnen einige Tipps zum Wandern in Sterzing und Umgebung ans Herz legen:

 

  • Dolomieu-Weg (ideal für Familien)

Der französische Geleoge Deodat de Dolomieu gab dem weißen Gestein, das auf einigen Gipfeln rund um Sterzing zu finden ist, den Namen Dolomit, davon leitet sich die Bezeichnung der Dolomiten ab, die heute als Weltnaturerbe der UNESCO geadelt sind.  Der Naturlehrpfad führt von der Bergstation am Rosskopf über Ladurns von Alm zu Alm bis zum Pflerscher Talschluss. Die gesamte Strecke erwandern Sie in ca. 7 h, Höhenmeter 630, Teilstrecken sind natürlich möglich.

 

  • Trenser Pilger- und Höhenweg (Talwanderung)

Sie starten direkt in Maria Trens, dem berühmten Wallfahrtsort in Südtirol, und wandern über einen Höhenweg bis zur Burg Sprechenstein und nach einer Einkehr in der Hofschänke geht’s über den Pilgerweg zurück nach Maria Trens. Der Rundweg ist in 2 h zu schaffen, dabei sind nur 280 Höhenmeter zu überwinden.

 

  • Zum Puntleidersee (für Romantiker)

Dieser einsame Bergsee liegt oberhalb von Grasstein. Sie folgen der Markierung Nr. 14 durch den Wald bis zu einer kleinen Alm und dann weiter bis zum See. Der Anstieg von 670 Höhenmetern ist recht steil und beansprucht ca. 2 h Zeit, aber der Anblick des Sees entschädigt für jede Mühe: Ein Highlight unter den Wanderungen in Sterzing und Umgebung.

 

  • Schutzhütte Becherhaus (für Hochalpine)

Die höchstgelegene Schutzhütte Südtirols liegt auf einem Felssporn auf 3.195 Metern Seehöhe.  Der Anstieg ist eine echte Herausforderung: Von Maiern im Ridnauntal geht es über die Grohmannhütte und die Teplitzerhütte hinauf zum Becherhaus.  Sie sollten etwa 7 h Gehzeit einplanen, eine Übernachtung im Schutzhaus ist deshalb zu empfehlen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolut notwendig.

 

Wandern & Sommer aktiv

Biken und mehr

Wer dem Wandern in Sterzing und Umgebung das Radfahren oder Mountainbiken vorzieht, dem empfehlen wir:

 

 

  • Radweg durch das Eisacktal

Die gut ausgeschilderte Radroute Brenner-Bozen führt durch das ganze Eisacktal und auch die einzelnen Etappen sind sehr reizvoll. Auch ins Pustertal oder weiter durchs Etschtal, den Vinschgau und diverse Seitentäler führt das ausgefeilte Südtiroler Talradwegenetz.

 

  • Reizvolle Pässe

Die nahen Pässe Jaufenpass und Penserjoch sind eine wahre Herausforderung für alle Biker und immer wieder Schauplatz spektakulärer Radrennen. Hier können Sie es den Radprofis gleichtun und Ihre Kondition auf die Probe stellen. 

 

  • Alpine Trails

Auch abseits der Straßen lassen sich rund um Sterzing und Umgebung zahlreiche Bike-Höhentouren und lohnende Abfahrten erkunden. Hier verlaufen auch die Routen für die Alpenüberquerung per Mountainbike, ein Highlight für alle ambitionierten Biker. 

 

Wer die Abwechslung sucht, dem empfehlen wir eine Raftingtour auf dem Eisack oder ein Besuch im Hochseilgarten von Sterzing. Oder wie wäre es mit einer abenteuerlichen Abfahrt mit dreirädrigen Mountaincarts über 6,5 km von der Bergstation der Bahn in Ladurns zurück zur Talstation. Ein absoluter Spaß – auch für größere Kinder!

 

Diese Webseite verwendet technische Cookies, um die Funktionalität der Webseite gewährleisten zu können. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK